Altes Gemäuer erzählt

Über 50 Besucher fanden den Weg ins Schützenhaus um dem Referendar Norbert Liebing Gehör zu schenken.

Fast 2 Stunden lang erzählte er von alten Schlössern, längst vergessenen Sonnenterrassen, Hohlwegen und mysteriösen Spuren im Wald. Anhand alter und neuer Karten, eigenem Bildmaterial und historischer Postkarten, tauchte er mit den Zuhörern in die letzten 200 Jahre Geschichte von Bad Münstereifel ein. Dabei erfuhr man nicht nur, dass das Haus Hillebrand einmal eine Sonnenterrasse über der jetzigen Umgehungsstraße hatte sondern auch, das es oberhalb des Schleidparks und in der Nähe von Hohn, weit über 300 Kohlemeiler gab. Am Ende des Abends war sich das begeisterte Publikum einig – jeder der dachte er hätte schon alles von Münstereifel gesehen, war überrascht was es noch alles zu entdecken gibt und freute sich schon auf den nächsten Vortrag zu einem neuen Thema.