Erfolgreiches Schützen- und Musikfest am Wochenende nach Pfingsten

Das Wochenende wurde am Freitag Abend mit einem kleinen Umzug der Schützen eröffnet.
Anschließend fand am Schützenhaus auf der Burg das Gäste- und Königsschießen statt.

Wir gratulieren dem neuen Bürgerkönig Klemens Kuithan und Gästekönig Jürgen Engels welche sich erfolgreich gegen zahlreiche Kontrahenten durchsetzen konnten.

Am Samstag eröffnete die „Brass Band Grüm Weiß“ Bad Münstereifel 2004 e.V. ihr 15. Jubiläumsfest ganz traditionell mit dem Gang zum Friedhof. In Begleitung des Schirmherrn Hr. Ludger Müller wurde gemeinsam mit dem Ev. Pfarrer Grabowski und vielen Gästen, der Toten aller Kriege gedacht.

Auf dem Klosterplatz spielten danach die Gastvereine auf und Special Gast Lisan gab Lieder aus ihrer neuen CD zum Besten,

Am Sonntagmorgen war bereits die ganze Stadt mit Musik erfüllt bevor es nach dem Empfang der Ehrengäste im Rathaus, zur Aufstellung für den großen Festumzug kam.

Alle 7 Jahre fallen das Musik- und Schützenfest auf ein gemeinsames Wochenende und da die beiden Vereine keinesfalls untereinander konkurrieren wollten, hatte man sich bereits im Vorfeld darauf verständigt, den festlichen Umzug am Sonntag gemeinsam zu gehen.

So setze sich dann auch gegen 14:30 der große Festzug vom Klosterplatz aus in Bewegung. 350 teils internationale Teilnehmer, angeführt vom Königspaar zu Pferd erfüllten die Stadt mit einem imposanten Bild und erfreuten viele Besucher.
Danach ging es für die beiden Vereine getrennt weiter.

Die Gastvereine der Brass-Band maßen sich in ihren Musikklassen auf dem Klosterplatz (Ergebnisse siehe unten) während der Festzug der Schützen sich weiter zum Schützenhaus begab um dort den neuen Schützenkönig auszuschießen.

Ein spannenderes Duell zwischen Guido Preiser und Björn Deistung, hätte man sich nicht Wünschen können. Nachdem die amtierende Königin Jannika Deistung den Ehrenschuß abgegeben und somit das Duell um die Königswürde eröffnet hatte, gingen die befreundeten Schützenbrüder in einen fairen aber unerbittlichen Zweikampf. Es wurde selten so viel gelacht und geschossen!

Erst nach dem 100. Schuß fiel der Königsvogel und machte Björn Deistung damit zum neuen Schützenkönig. Fällt der Vogel sonst nach dem 40-50 Schuß, wird dieses Ergebnis wohl in die Vereinsgeschichte eingehen.

Die Brass-Band hat es sich nicht nehmen lassen sich der Reihe der Gratulanten des neuen Königs anzuschließen und sendete eine Abordnung mit einem musikalischen Gruß auf die Burg, bevor man gemeinsam den Sonntag Abend ausgelassen ausklingen ließ.