Generalversammlung 2019

Generalversammlung der St. Sebastianer aus Bad Münstereifel
Hohe Auszeichnung für Präsident Dirk Kälble

Rund 75 Mitglieder waren am Sebastianustag der Einladung des Präsidenten Dirk Kälble zur Jahreshauptversammlung der Bad Münstereifeler Schützen gefolgt.

Der Tag begann mit der Heiligen Messe in der Jesuitenkirche, die der Präses der Bruderschaft, Pfarrer Christian Hermanns, zelebrierte.
Anschließend im Schützenhaus erinnerte der Präsident in seinem Jahresbericht an die zahlreichen Aktivitäten des Jahres 2018. Ergänzt wurden diese Angaben durch die Jahresrückblicke der fünf Abteilungsleiter: Peter Dreßen (Bogenschützen), Jürgen Hauptmann (Historische Abteilung), Marlis Graf (Damenabteilung), Herbert Kastenholz (Sportschützen) sowie dem stellvertretenden Leiter der Seniorengruppe, Dieter Zingel.

Der Kassenbericht des Schatzmeisters Achim Strecke folgte. Als Resümee stand fest- die Bruderschaft hat ca. 300 Mitglieder, das Durchschnittsalter könnte niedriger sein, die Finanzlage lässt keine großen Sprünge zu – ist aber solide.

Neuwahlen

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der Vorstand fast komplett wieder gewählt. Einzig die Position des stellvertretenden Präsidenten wird nun Holger Heinen übernehmen, da Elke Hauptmann nach 35 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl antrat. Ebenso wurde die Positon des 1. Hauptmanns und Leiter der Historischen Abteilung neu mit Björn Deistung besetzt, da auch Jürgen Hauptmann, ebenfalls langjähriges Vorstandsmitglied, nicht mehr kandidierte.

Ehrungen

Große Ehrungen standen am Sebastianustag an. Mit dem Hohen Bruderschaftsorden wurden Trude Bresgen, Daniel Nöke und Holger Heinen ausgezeichnet. Alle Drei engagieren sich im besonderen Maße seit vielen Jahren im Verein/Vorstand. Mit dem Silbernen Verdienstkreuz zeichnete Präsident Kälble Michael Schmid und Oliver Gerards aus.

Um eine ganz besondere Ehrung vorzunehmen, war der Bezirksbundesmeister Udo Nolden angereist. Für seinen unermüdlichen, jahrelangen Einsatz im Sinne der Bruderschaft wurde Präsident Dirk Kälble mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Für 40 jährige Mitgliedschaft wurde Herbert Kastenholz mit der Ehrennadel in Gold des Rheinischen Schützenbundes ausgezeichnet. Da er federführend auch für den Bau der neuen elektronischen Kleinkaliberanlage zuständig war, überreichte ihm der Kreisgeschäftsführer des RSB Arno Lingscheid zusätzlich die Goldene Verdienstnadel. Seit 25 Jahre halten Monika Schmitz und Hanjo Metzen nun schon den Bad Münstereifeler Sebastianern die Treue.

Sonstiges

Große Freude bereitete die amtierende Königin Jannika Deistung der Bruderschaft indem sie eine Schülerinnenkrone stiftete. Der Tradition besonders verpflichtet hatte sich der Archivar der Schützen, Dieter Graf, im vergangenen Jahr. In akribischer Kleinarbeit ist es ihm gelungen ein neues Königsbuch zu erstellen. Ab 1949 konnte er jede Majestät mit Foto und Orden darstellen, eine Namensliste sogar ab 1606 nahezu lückenlos. Dieses Königsbuch wurde durch Spenden finanziert und liebevoll vom Archivar gestaltet. Alle Anwesenden waren begeistert von dieser besonderen Chronik.

Im Herbst plant die Bruderschaft, anlässlich der 50-jährigen Freundschaft, eine 5-tägigen Besuch bei den Schützen aus Ashford. Die Seniorengruppe wird im Juni 2019 eine 6-tägige Reise in den Odenwald unternehmen. Die Bogenschützen werden im April ihr Wikingerturnier und im Oktober das Langbogenturnier Burg Eicks ausrichten.

Die Generalversammlung endete mit dem Schützenlied von Theo Rahn aus dem Jahre 1973.